+++ Aktuelle Informationen zu Covid-19-Corona +++

Darf eine Begleitperson (z.B. mein Mann, meine Mutter oder meine Freundin) während der Geburt dabei sein?
Ja, zur Geburt darf eine zusätzliche Person in den Kreißsaal. Ihre betreuende Hebamme wird Sie früh genug informieren, sodass Sie Ihre Begleitperson anrufen können, weil zuerst noch eine Zutrittserlaubnis ausgestellt werden muss
Voraussetzung:  Die Begleitperson weist keinerlei Symptome auf wie Fieber, Husten, Schnupfen etc. und befindet sich nicht in Quarantäne.

Darf mich diese Begleitperson nach der Geburt auf der Wochenbettstation besuchen?
Ja, allerdings nur 1x am Tag zwischen 15 und 20 Uhr und der Tag der Geburt gilt als Besuchstag

Dürfen mich weitere Personen auf der Station besuchen?
Nein, generell gilt ein Besuchsverbot im gesamten UKM zum Schutz der Patienten und der Mitarbeitenden.

Gibt es noch die Familienzimmer?
Ab dem 15. Juni 2020 bieten wir wieder Familienzimmer an.


Darf mich jemand begleiten, wenn ich zu einer ambulanten Kontrolle kommen muss?
Bei ambulanten Kontrollen sind keine Begleitpersonen zugelassen. Hier wäre eine telefonische Vorankündigung ratsam, da auch in diesem Fall eine Zutrittserlaubnis ausgestellt werden muss.

Generell gilt: alle Kontrolltermine bis sieben Tage über dem errechneten Entbindungstermin sind bei Ihrem Gynäkologen wahrzunehmen.

Was soll ich machen, wenn ich mich fiebrig und grippig fühle?
Da es sein kann, dass es sich um eine Corona-Infektion handelt, gehen Sie bitte auf keinen Fall ohne Rücksprache ins Krankenhaus. Wir bitten Sie in diesem Fall vorher anzurufen (Telefon Kreißsaal: T 0251 83-48251)

Bleiben Sie gesund!

UKM Geburtshilfe und Pränatalmedizin:

Rundum geborgen.

Wir legen großen Wert auf eine möglichst natürliche Geburt – gleichzeitig stehen modernste medizinische Möglichkeiten im Hintergrund zur Verfügung, sollte es vor oder während der Geburt doch einmal Komplikationen oder besondere Verläufe geben.

Unser Team versorgt Sie vor, während und nach der Geburt und ist einfühlsamer Ansprechpartner für viele Fragen. Die Zusammenarbeit mit Hebammen, Still- und Laktationsberaterinnen, Kinderärzten, psychosozialen Beratern sowie Physiotherapeuten und Diätassistenten ist Teil unseres Klinik-Alltages. In enger Kooperation mit der Klinik für Frauenheilkunde, der Kinderklinik und der Klinik für Anästhesiologie ermöglichen wir zudem im Fall von Komplikationen ohne Zeitverlust eine umfassende Versorgung der Gebärenden und des akut bedrohten Neugeborenen. Spätestens auf der Station wird jedes Kind von einem Arzt der Kinderklinik untersucht. Ganz im positiven Sinne einer Maximalversorgung - rund um die Uhr.

Starke Partner

Zwei erfahrene ärztliche Beraterinnen von pro familia bieten in unserer Klinik eine umfassende psychosoziale Beratung an und stehen Familien in besonderen Schwangerschaften zur Seite.  Egal ob Yoga für Schwangere oder der Stilltreff: Mit der Evangelischen Familienbildungsstätte Münster haben wir einen starken Partner an unserer Seite! Gemeinsam bieten wir Ihnen Kursangebote während und nach der Schwangerschaft. Informationen zu unseren Kursen erhalten Sie hier oder direkt bei der Ev. Familienbildungsstätte. Sollte Ihr Kind nach der Entbindung noch länger in der Kinderklinik versorgt werden, besteht die Möglichkeit, in unserem Elternwohnheim oder in unserem Familienhaus zu übernachten. Diese Unterkünfte befinden sich nur ein paar hundert Meter vom Zentralklinikum entfernt.
   

Kontakt

UKM Geburtshilfe
UKM Zentralklinikum
Ebene 03 West
Albert-Schweitzer-Campus 1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster Info zur AnfahrtGoogle MapsHotline:
Sekretariat 0251-83-48212
Ambulanz und Terminvergabe 0251-83-48261
Kreißsaal (24 Stunden) 0251-83-48251

Wir sind für Sie da!

Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen! Unsere engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten Sie vor, während und nach der Geburt und sind Ansprechpartner für viele Fragen. Hier erfahren Sie mehr über unser Team.