Von Anfang an eingebunden

Droht eine Frühgeburt, nimmt unsere Kinderklinik noch in der Schwangerschaft Kontakt mit den Eltern auf. Wir erklären Ihnen, was bei der Versorgung von Frühchen zu beachten ist, wie die Erstversorgung aussieht und wie sie betreut werden. Gerne können Sie sich auch zu einer Besichtigung der Station und des Erstversorgungsraumes anmelden.

Känguruhen

Damit Ihr Kind frühzeitig eine enge Bindung zu Ihnen aufbaut, starten wir gleich nach der Stabilisierung des Kindes mit dem Känguruhen. Ihr Kind wird ein oder mehrere Stunden aus dem Inkubator genommen und Ihnen auf die Brust gelegt. Außerdem werden Sie schnellstmöglich in die Versorgung Ihres Kindes mit einbezogen. Wir starten mit kleinen Tätigkeiten, dazu zählt beispielsweise die Mundpflege. Solange es nötig ist, stehen unsere Pflegekräfte Ihnen dabei zur Seite. Wir helfen Ihnen auch beim Stillen, hierbei betreuen Sie speziell ausgebildete Still- und Laktationsberaterinnen. 

Angebote

  • Bei Frühgeborenen findet regelmäßig eine Musiktherapie statt. Finanziert wird diese vom Verein Das frühgeborene Kind Münster e.V.
  • Familienhaus: Hier können Mütter und Väter, die weiter entfernt leben, auch für längere Zeit wohnen. 
  • Solange Ihr Kind von uns betreut wird, erhalten Sie eine psychosoziale Betreuung durch zwei Beraterinnen von pro familia. Eine sozialmedizinische Nachsorge erfolgt über den bunten Kreis. Denn wir wollen Sie auch nach der Behandlung nicht alleine lassen.
   

KONTAKT

Geburtshilfe und Pränatalmedizin
Leitung
Prof. Dr. Walter Klockenbusch
Prof. Dr. Ralf Schmitz

Neonatologie
Leitung
Dr. med. Julia Sandkötter