Neujahrs-Baby 2018: „And the winner is: Lasse“

Der kleine Lasse – hier mit seiner Mutter Wiebke Averhaus – ist das Neujahrsbaby 2018 in der UKM Geburtshilfe.

Lasse heißt das Neujahrswunder der frisch gebackenen Eltern Wiebke und Hans-Georg Averhaus. Ihr Sohn schaffte es als erstes Baby 2018 ans Licht der Welt und lag damit eine Stupsnasenlänge vor den Mitbewerbern um den Titel „UKM-Neujahrsbaby 2018“.

ukm/aw

Ob es der Krach der Silvester-Knaller war, der machte, dass sich Lasse auf den Weg machte, bleibt für immer sein Geheimnis. Fest steht, dass der Junge pünktlich zum Jahresbeginn wohl endlich seine Eltern kennenlernen wollte – und das von Angesicht zu Angesicht. 3260 Gramm wiegt der Spross der Familie Averhaus, der um 3:39 Uhr das neue Jahr begrüßte.

Damit ist Lasse das Kind Nummer eins in der Jahreszählung 2018 der Geburtshilfe am UKM (Universitätsklinikum Münster). „2017 hatten wir abermals einen sehr kinderreichen Jahrgang“, so der Leiter der Geburtshilfe und Pränatalmedizin, Privat-Dozent Dr. Ralf Schmitz. Insgesamt gab es am UKM 2017 1392 Geburten. Dabei erblickten 1442 Kinder das Licht der Welt, davon drei Drillings- und 44 Zwillingspärchen.

Zurück
   
Bild Zertiifikat "Babyfreundliche Geburtsklinik"